Unser Verein in der Niederlausitz

                               

 

                                                                                                  

 

Der Vorstand

1. Vorsitzender: Martin Zerna, Wilhelm-Pieck- Str. 9, 03051 Cottbus
Tel.: 0355-5262652, E-Mail: tauben.zerna@t-online.de

2. Vorsitzender: Toralf Golzbuder, Kackrower Str. 12, 03099 Kolkwitz-Krieschow
Tel.: 035604-40054, E-Mail:
t.golzbuder@t-online.de

1. Kassierer: Joachim Kerstan, E.-Thälmann-Straße 12, 01979 Kostebrau
Tel.: 03574-861076


1. Schriftführer: Joachim Ziegenbalg, Weinbergstr. 15, 03229 Altdöbern
Tel.: 035434-13109, E-Mail:
joziegenbalg@t-online.de     

2. Schriftführer: Klaus Höchsmann, Dorfstr. 33, 03149 Forst
Tel.: 03562-8944, Handy 0173 5829880, E-Mail:
dsh-kh@t-online.de
 

1. Zuchtwart: Siegfried König, Frankfurter Str. 35, 03185 Turnow-Preilack                                                            
Tel.: 035601-33041


Beisitzer:
Dietmar Schenker, Lübbenauer Str. 10, 03205 Calau
Tel.: 03541-800878, E-Mail:
Dietmar.Schenker@web.de

 

 

 

Historie

Rassetaubenvereine haben in Deutschland eine lange Tradition. Sie waren und sind meist Zentren der Kommunikation,
Ideengeber oder Wissensvermittler, und somit ein ganz wichtiger Motor  für die gesamte Deutsche Rassegeflügelzucht.
Überall dort, wo sich aktive Rassetaubenzüchter zu Vereinen zusammen fanden, verbesserten sich Zuchten und Rassen
in der Regel nachhaltig. Auch in der Niederlausitz gab es schon immer großartige Taubenkenner und Taubenzüchter.
Erinnert sei hier nur an Walter Berthold, Züchter von Danziger Hochfliegern sowie Preisrichter, Bäckermeister Horst Dunker
mit seinen Spaniern und Steinheimer Bagdetten, ebenfalls ein sehr fachkundiger und geschätzter Preisrichter, Georg Flick,

ein leidenschaftlicher Elsterkröpferzüchter und Preisrichter, Reinhold Böttcher, Preisrichter und Strasserzüchter sowie
Werner K. G. Möbes, zuletzt wohnhaft in Berlin-West, Fachschriftsteller mit einem hohen Bekanntheitsgrad, auch in Übersee.

Gegenwart

Dieser Historie folgend, schlossen sich die Rassetaubenzüchter der Niederlausitz, einem Territorium zwischen den Städten
Guben, Forst, Weißwasser, Spremberg, Calau, Finsterwalde, Luckau, Lübben, Lübbenau, Vetschau und Cottbus zusammen.
Am 16.10. 2001 wurde der "Niederlausitzer Rassetaubenverein" in Vetschau/Spreewald von  41 aktiven Rassetaubenzüchtern
gegründet. Per 01.01. 2009 waren 70 Züchter aus vielen Gegenden der Niederlausitz, bis hin nach Beeskow oder Eisenhüttenstadt,
Westfalen, Hessen  und Belgien Mitglied in dem Verein. Auf den VDT-Schau 2005 und 2006 konnte der Niederlausitzer RTV
Deutscher Vereinsmeister in der Kategorie 3, 41 bis 80 Mitglieder, werden. Weitere Platzierungen auf dem "Treppchen" folgten.
Jedem interessierten Rassetaubenzüchter, Hoch- oder Kunstflugfreund, Taubenhalter oder Interessent bietet der Verein
seine ausgestreckte Hand zur gelebten Mitgliedschaft und Freundschaft an.
Wir heißen jeden herzlich willkommen, um Fachkenntnisse und Frohsinn gleichsam zu vermitteln!

 
Und heute

Jeweils am letzten August-Wochenende findet in Calau der Brandenburgische Rassetaubentag mit großem Erfolg statt.
Dieser Rassetaubentag, gemeinsam vom NL RTV und dem Calauer KTZV durchgeführt, hat sich zu einer Traditionsveranstaltung
entwickelt.  In jedem Jahr führt der Verein eine Ausstellung durch, auf der der Vereinsmeister ermittelt wird. 2003 war der NL RTV
Ausrichter des 6. VDT-Meeting in Cottbus. Dieses Meeting atmete im Zusammenhang mit dem 100. Gründungsjubiläum des VDT
viel Inhalt und Herz. Die Internetseite des Vereins erfreut sich ständiger Beliebtheit in Züchterkreisen. Viele "Klicks" im Jahr
zeigen das Interesse an unserem Hobbby. Unsere Leserschaft lebt weltweit, egal ob in Australien, Asien oder Nordamerika.  

 

Der Gründungsvorstand am 16.10.2001

       


 

Unsere Heimat im Bild

Altmarkt von Cottbus

Landestheater Cottbus

Absetzer im Braunkohletagebau





CB     =   Cottbus