Aktuell


14.01.2018 Ein sehr interessanter Vortrag von Martin Zerna 
"Herausfordernd ist die Zucht der Feldfarbentauben" (bitte auf den Link klicken)
Martin Zerna zeigt hier die Entwicklung der Rasse und der Farbenschläge auf und worauf man in der Zucht
und bei der Beurteilung achten sollte. Denn obwohl Feldfarbentauben sehr fruchtbar sind, ist es keinesfalls ein
Kinderspiel hochwertige Exemplare zu züchten.
  



Liebe Rassetaubenfreunde in Nah und Fern,
der Niederlausitzer Rassetaubenverein wünscht Ihnen allen ein frohes, friedvolles und familiäres Weihnachtsfest.
Sich einfach einmal die Zeit nehmen und unter dem Tannenbaum etwas Ruhe und Besinnung finden. Das stärkt
einen selbst und zeigt dem Kreis der Lieben, dass es noch andere Dinge außer der so spannenden Taubenzucht gibt.
Im Licht der Weihnachtskerzen erscheint einem das Leben sicher auch in ganz anderen Formaten.
Mit dem 4. Adventswochenende geht die erste Etappe der laufenden Ausstellungssaison zu Ende.Viele Züchter aus
unserer Mitte hatten bisher fleißig ausgestellt und dabei mehrheitlich sehr erfolgreich abgeschnitten. So etwas motiviert
natürlich und treibt die Vorbereitungen für das kommende Zuchtjahr weiter an.
Auf unserer Internetseite sind Sie jederzeit ein willkommener Gast. Halten Sie uns bitte weiter die Treue und informieren
Sie sich über das, was die Rassetaubenzüchter der Niederlausitz zu berichten haben. Und wer möchte, der schließt sich
uns gern an. Wir heißen jeden
Züchter willkommen, der als Mitglied oder auch Gast, gemeinsam in einem starken Team,
seine Zuneigungen zu Rassetauben ausleben möchte.
In diesem Sinn grüßen wir Sie zum Weihnachtsfest 2018. Verleben Sie angenehme Feiertage mit möglichst wenig Trubel.
Spannen Sie aus und genießen Sie das Fest!
Für den Niederlausitzer Rassetaubenverein

1.Vorsitzender

31.12.2018 Bericht von Eckhard Schulz "Altes und Neues von der Texanerfront"
Der folgende Reisebericht war zwar schon vor einem Jahr fällig, aber aus Zeit- und anderen Gründen klappte es nicht mit der
Fertigstellung. Jetzt kommt er aber und ich hoffe, dass er noch immer interessant ist.
Nachdem im Jahr 2016 vom französischen Texanerclub TCF ein Europatreffen in Chambery geplant war und dieses wegen
Vogelgrippe ausfallen musste, kam es 2017 zu diesem Event. Eingeladen hatte der TCF die Texanervereine von Ungarn,
der Slowakei, Italien, Deutschland und Belgien.  Am 03. November machten sich also Karsten Rosentreter aus Neuruppin und
ich auf den Weg nach Bussy-Lettree in der Nähe von Chalons in der Champagne. Die Streckenlänge über Frankfurt, Saarbrücken
und Metz war moderat im Verhältnis zu anderen Reisen nach Frankreich. Am späten Nachmittag kamen wir am Ziel an.
Bussy Lettree ist ein kleineres Dorf und die Ausstellungshalle ein ehemals landwirtschaftlich genutzter und nun vom örtlichen
Geflügelverein hergerichteter, zweckmäßiger Massivbau. In die Halle hat der Verein einen großen Versammlungsraum mit
Toilette integriert der über eine massive Decke verfügt, auf der sich das Käfiglager befindet. Nach uns kamen die Zuchtfreunde
aus Ungarn und Italien an, die jeweils Kleinbusse mit Anhängern für die Tauben gechartert hatten. Aus Ungarn reiste ebenfalls
eine Dolmetscherin mit, welche am gesamten WE viel zu tun hatte. Nach dem Einsetzen gab es bis in den späten Abend viel zu erzählen.
Unsere Zuchtfreunde Claude und Michel hatten für uns Übernachtungen in einer Ferienwohnung mitgebucht und so kamen wir spät,
aber ohne Aufregung und in guter Gesellschaft ins Bett.
Am nächsten Tag fand in der Ausstellungshalle die Bewertung statt. Die Tauben aller Nationen standen gemischt und je ein Richter aus
Ungarn und Italien hatten neben den französischen Richtern Bewertungsaufträge.
Die Aussteller waren am Vormittag zu einem Züchterbesuch bei Philippe Mathieu eingeladen. Er ist ein renommierter, langjähriger
Texanerzüchter und Präsidiumsmitglied im TCF. Zunächst ging es auf seinem Anwesen, einem ehemaligen Bauernhof, natürlich zu
den Taubenschlägen. Die Schilder, welche an der Vorderseite der Schläge angebracht sind, verwiesen auf Teilnahmen und Preise bei
den Championaten. Z und E- Preise wie bei uns kennt man dort nicht. Nur die Champions werden mit Preisen bedacht, ebenso gibt es
Zuchtpreise für die Züchter mit dem besten Bewertungsdurchschnitt. Dafür erhält aber jeder Teilnehmer an Championaten eine Plakette
aus Aluminiumguss. Anhand dieser Stücke auf den Fotos kann man ermessen, wie oft Philippe schon teilgenommen hat.
Es bestand die Möglichkeit Tauben zu kaufen, wovon besonders die ausländischen Züchter Gebrauch machten. Anschließend lud der
Gastgeber zu einem Imbiss und Erfrischungen ein.
Gegen 15.00 Uhr war die Bewertung der knapp 500 Tauben abgeschlossen und jeder konnte seine Ergebnisse ansehen. In geschmückten
Käfigen besonders herausgestellt wurden die Europachampions 1,1 für Pioneer (sie kamen aus Belgien und Frankreich) sowie
rezessiv Rot (aus F und D) sowie die besten 1,1 der Teilnehmerländer. Unter den 10 besten 1,0 der Gesamtwertung befand sich je ein
Täuber aus Ungarn und Deutschland und unter den besten 0,1 befanden sich 2 ungarische Täubinnen.
Nach dem gemeinsamen opulenten Abendessen fand die Siegerehrung statt.
Die Hauptpreise (passend zum Ort der Ausstellung) bestanden aus Magnum- Champagnerflaschen. Der Ausstellungsleiter Maurice Sternak
hat sehr gute Beziehungen zu einer Champagnerkellerei und ließ die Flaschen passend zur Schau etikettieren.
Die Repräsentanten der Gastländer hatten Geschenke mitgebracht und in den Ansprachen bei der Übergabe kam allseits Freude über das
gelungene Treffen und Dank an den französischen Texaner-Club für die Initiative zum Ausdruck. Die Gespräche zogen sich bis spät in die
Nacht hin. Am nächsten Tag konnte auf Grund der zu bewältigenden Rückfahrstrecken nach dem Mittagessen ausgesetzt werden.
Für uns verlief die Rückfahrt ohne Probleme und wir kamen in der Nacht wohlbehalten zu Hause an.
An dieser Stelle noch ein Dank an den TCF für die Einladung und an das Ausstellungsteam um Maurice Sternak und Philippe Mathieu für die
tolle Ausrichtung der Schau. Wir freuen uns schon auf das nächste Europatreffen.

 




anklicken

31.12.2018 Wir gratulieren unserem Zuchtfreund Daniel Kathen ganz herzlich zum 30. Geburtstag!!!


22.12.2018 Wir gratulieren unseren Landesmeistern
Auf der 121. LVS in Paaren-Glien konnten drei unserer Mitglieder Landesmeister werden:
Jürgen Bierstedt mit Hessenkröpfer, blau-gescheckt
Dietmar Schenker mit Eistauben, gehämmert
Siegfried König mit Königsberger Reinaugen, bestrümpft mit Haube

Auch Tom Stache, den wir 2019 als Mitglied in unserer Mitte begrüßen werden, erreichte mit Lahore, schwarz
einen LM-Titel. Allen einen recht herzlichen Glückwunsch!!!   

18.12.2018 HSS des SV der Züchter Deutscher Schautauben und des SV der Giant Homer am 15.-16.12.2018 in Halle
Am Wochenende fand in Halle die 53. HSS des SV der Züchter Deutscher Schautauben, die HSS des SV der Giant Homer
und eine Sonderschau der Show Homer statt. 1817 Deutsche Schautauben standen eine Woche nach dem
Wettbewerb um die Goldene Taube in Leipzig, der in diesem Jahr für diese Rasse ausgetragen wurde, in den Käfigen.
Von unserem Verein nahmen Joachim Jacobick und Klaus Höchsmann teil. Joachim Jacobick erreichte mit 12 Tauben
1-mal V, 2-mal hv, 9-mal sg
und 9 Preise für seine Blauen mit schwarzen Binden. Klaus Höchsmann bekam für seine
sechs Rotfahl-Schimmel 5-mal sg und drei Preise, sowie ein sg94 Z als beste Bewertung bei seinen Blauen.
Auf der Homepage des SV http://schautauben.com/ sind Berichte, Bilder und der Katalog veröffentlicht.

Bei den Giant Homer waren 305 Tauben ausgestellt. Mit Michael Sachse und Klaus Höchsmann waren zwei Mitglieder
unseres Vereins vertreten. Michael Sachse hat mit 3-mal V, 1-mal hv, 2-mal sg95 und 1-mal sg94 und 6 Preisen bei
blau mit schwarzen Binden und zwei sg95 E bei zwei andalusier den "Vogel abgeschossen", 8 Tauben, 8 Preise!!!
Klaus Höchsmann hatte mit je sg95 E bei schwarz und in der AOC-Klasse schwarz-sprenkel auch ein sehr gutes Ergebnis.
 




18.12.2018 Hans Lindner verstorben     
Uns erreichte die traurige Nachricht, dass unser Zuchtfreund, der Bundesehrenmeister und VDT-Ehrenmeister Hans Lindner
am heutigen Tage den Kampf mit seiner schweren Krankheit im Alter von 76 Jahren verloren hat. Hans war wegen seiner
stets freundlichen, ruhigen und sachlichen Art und wegen seines Fachwissens überall als Mensch und Freund geschätzt
und ein gefragter Preisrichter. Unser Mitgefühl gilt seiner Familie.

    




anklicken
 
 7. - 9.12.2018 122. LIPSIA-Bundesschau und 100. Nationale
Die LIPSIA, die in diesem Jahr wieder mit 43.677 Tieren die größte Rassegeflügelausstellung der Welt war, wird von uns immer gern
beschickt und besucht. Auch wegen der angenehmen Atmosphäre in den modernen Gebäuden und der ansprechenden Ausgestaltung.
Unser 1. Vorsitzender Martin Zerna, der auch erfolgreicher Aussteller war, war anwesend und wurde von Freunden aus dem In- und
Ausland freudig begrüßt. Zur Ausstellung gehört auch der Samstagabend, den die meisten Züchter gemeinsam verbringen.
Hier sind es die Züchter aus Forst. Welchen Aufwand wir betreiben, sieht man auch beim Aussetzen, wo man sich gegenseitig hilft.
Nicht alle werden mit der Bewertung voll zufrieden sein und haben ihre Ziele und Wünsche vielleicht nicht erreicht.
Aber die Stimmung ist gut, denn man hat gemeinsam ein schönes, interessantes und erlebnisreiches Wochenende verbracht und viele
neue und alte Freunde getroffen.
 
Auf der Eröffnungsveranstaltung wurde unser Mitglied Wolfgang Dubrau zum BDRG-Ehrenmeister ernannt. Herzlichen Glückwunsch!

Einen großen Verlust hat Siegfried König erlitten. Ein rücksichtsloser Kraftfahrer, der es beim Aussetzen besonders eilig hatte, hat mit
seinem Transporter die Kiste umgerissen und etliche vielversprechende Königsberger Reinaugen sind auf das Hallendach entwichen,
wo sie jetzt elendig verenden oder Fressopfer werden. Der Kraftfahrer hatte es nicht mal nötig anzuhalten und sich zu entschuldigen.
Solche "Zuchtfreunde" gibt es unter uns, wie im richtigen Leben, leider auch.
- Erfreulicher Nachtrag:
Beim Abbau der Käfige ist ein Täuber in die Halle geflogen und konnte gerettet werden. Klaus Dittrich wird dafür sorgen, dass Siegfried
König sein Reinauge in Meyenburg oder Kassel wieder übernehmen kann. 
 
Fünfzehn Mitglieder haben unseren Verein würdig auf der 122. LIPSIA und 100. Nationalen vertreten:

V97 JB Dominomövchen, schwarz Dubrau, Wolfgang
hv96 E Texaner, Schulz, Eckhard
hv96 E Texaner, Schulz, Eckhard
hv96 E Strasser, blau ohne Bd. Kamuf, Wolfgang
hv96 BLB Deutscher Modeneser, Gazzi blau-gehämmert Kathen, Daniel
hv96 JB Englische Kröpfer, dom. gelb-geherzt Buchler, Hartmut
hv96 LB Hessische Kröpfer, blau-getigert Bierstedt, Jürgen
hv96 E Schlesische Kröpfer, Schalaster gelb Brülke, Peter
hv96 SE jung Schlesische Kröpfer, Schalaster gelb Brülke, Peter
hv96 JB Feldfarbentauben, glattfüßig rot mit weißen Binden Zerna, Martin
hv96 SE Böhmische Flügelschecke, rot Dubrau, Wolfgang
hv96 SE Budapester Kurze, blau mit Bd. König, Siegfried
sg95 Z Mährische Strasser, schwarz Kamuf, Wolfgang
sg95 E Deutsche Schautauben, blau mit schw. Bd. Jacobick, Joachim
sg95 Z Französische Kröpfer, rot-geherzt Buchler, Hartmut
sg95 Z Englische Kröpfer, weiß Buchler, Hartmut
sg95 Z Böhmische Mohrenköpfe, schwarz Schulz, Bernhard
sg95 Z Königsberger Reinaugen, weiß König, Siegfried
sg94 Z Eistauben, mit schw. Bd und gehämmert Schenker, Dietmar
sg94 Z Thurgauer Mönch, bau mit weißen Binden Zietz, Arno
sg93 Malteser, weiß, rot, gelb Fritsch, Bernd
sg93 Elsterkröpfer, schwarz, gelb Begerock, Robert

anklicken


2. - 4.11.2018 Internationale Schau der Züchter der kurzschnäbligen Mövchentauben
in Ascherleben

580 Tauben von 60 Ausstellern aus 12 Ländern waren zu bewundern
. In der Verkaufsklasse standen noch einmal 240 Mövchen.

Vom NL RTV war Joachim Kerstan als Besucher anwesend und Wolfgang Dubrau war Preisrichter und Aussteller.
Einfarbige Mövchen, schwarz-gescheckt
sg95 E
Deutsche Farbenschwanzmövchen, dun
sg95 Z
Dominomövchen, schwarz mit Spitzkappe
sg95 Z
Dominomövchen, schwarz 3 x
sg95 Z


anklicken
Die Forster Züchter treffen früh ein

17. - 18.11.2018 LVS Berlin-Brandenburg in Paaren-Glien

Die LVS umfasste wieder über 5.000 Tiere. Neun Mitglieder unseres Vereins waren in diesem Jahr als Aussteller dabei.
Wolfgang Dubrau und Siegfried König waren als Preisrichter eingesetzt.


Erfolgreiche Aussteller waren: 
Siegfried  König mit Königsberger Reinaugen, weiß, bestr. mit Haube
V97 BM
Siegfried König mit 1,1 Budapester Kurze, blau m. schw. Bd.
V97 EB
Daniel Kathen mit Deutsche Modeneser, blau-schimmel m. schw. Bd.
hv96 SE
Wolfgang Dubrau mit 1,1 Sächsische Weißschwänze, kupfer
hv96 EH
Wolfgang Dubrau mit 1,1 Sächsische Weißschwänze, gelb
hv96 EH
Jürgen Bierstedt mit Hessische Kröpfer, blau-gescheckt
hv96 ET
Dietmar Schenker mit Eistauben, eisfarbig, gehämmert hv96 LVE
Bernhard Schulz mit Schlesische Mohrenköpfe, schwarz hv96 EG
Thoralf Golzbuder mit Altholländische Kapuziner, gelb
2 x hv96 SE
Bernhard Schulz mit Strasser, schwarz
sg95 SE
Klaus Höchsmann mit Deutsche Schautauben, blau m. schw. Bd.
2 x sg95 E
Klaus Höchsmann mit Deutsche Schautauben, rotfahl-schimmel sg95 E

Klaus Höchsmann mit Deutsche Schautauben, rotfahl m. Binden
sg94 Z
Klaus Höchsmann mit Giant Homer, schwarz
sg94 Z
Ingo Bauz mit Modena, rotfahl
sg94 Z
Daniel Kathen mit Deutsche Modeneser, Schietti, blau m. schw. Binden
sg94 Z
Karl-Heinz Sommer mit Deutsche Modeneser, rotfahl-gehämmert
sg95 Z
Karl-Heinz Sommer mit Deutsche Modeneser, gelb mit gelben Binden
sg95 Z
Karl-Heinz Sommer mit Deutsche Modeneser, gelbfahl-gehämmert
sg94 Z
Siegfried König mit 1,1 Deutsche Modeneser, Gazzi, blau-gehämmert
sg94 SZ
Jürgen Bierstedt mit Hessische Kröpfer, blau ohne Binden
sg95 ZK

Dietmar Schenker mit Eistauben, eisfarbig mit schw. Binden
sg95 EG
Wolfgang Dubrau mit 1,1 Prachener Kanik, gelb
sg93 FZ        
    

Im Landeszuchtbuch war Dietmar Schenker mit seinen Eistauben mit Binden und gehämmert,
die er jeweils in 2 x 1,1 ausstellte, wieder erfolgreich:
V97 BZB und 3 x hv96 auf eisfarbig gehämmert
Sg93 – 94 auf eisfarbig mit Binden
 
  




10. - 11.11.2018  Vereinsschau unseres NL RTV in Calau

Zu unserer Schau wurden 164 Tauben gemeldet, die von den Preisrichtern Stefan Haftendorn und Sebastian Schmidt
bewertet wurden. Neben unserer Ausstellung veranstaltete der KTZV Calau seine Vereinsschau und die Gruppe
Cottbus des SV der Luchstauben führt ihre Gruppenschau durch, so dass neben hochwertigen Rassetauben auch
eine bunte Palette von anderem Rassegeflügel und Kaninchen zu besichtigen waren.

Unsere V-Tiere:
V97 KVE Französische Kröpfer, rot-geherzt Buchler, Hartmut
V97 LVE Englischer Zwergkröpfer, weiß Weißhuber, Norbert
V97 SE Hessischer Kröpfer, blau ohne Binden Bierstedt, Jürgen
V97 SE Schlesischer Kröpfer, rotfahl Peisker, Rudi
V97 KVE Modena Schietti, rotfahl-gehämmert Zerna, Martin
V97 EPO Deutsche Modeneser, Gazzi blau-gehämmert Kathen, Daniel
V97 EB Deutsche Modeneser, Schietti blau ohne Binden Meyer, Willy
V97 EB
Sächsischer Weißschwanz, kupfer Dubrau, Wolfgang
V97 KVE Einfarbige Mövchen, schwarz-gescheckt Dubrau, Wolfgang

HIER geht es zum Katalog. HIER zum Blickpunkt.
Herzlichen Glückwunsch allen Preisträgern und Teilnehmern!


3. - 4.11.2018 KVS Cottbus-Spree-Neiße in Cottbus
von unserem Verein waren erfolgreiche Aussteller:
Klaus Höchsmann mit Deutsche Schautauben, blau mit schwarzen Binden
hv96 E
Toralf Golzbuder mit Altholländische Kapuziner, rot
hv96 E




4.11.2018 Unsere Mitglieder auf der HSS Deutsche Modeneser in Straßkirchen, auf der GSS Gruppe Spreewald
des SV Deutsche Schautauben und der KVS Cottbus-Spreee-Neiße in Cottbus

Bei der HSS der Deutschen Modeneser im bayerischen Straßkirchen waren
Horst Luttosch (Schietti, gelb-hellschildig-gesäumt
sg95 E, gelb m. w. Bd. hv96 Moki),
Willy Meyer (Schietti, blau m. schw. Bd.
hv96 E) und
Daniel Kathen (Schietti blaugehämmert
sg95 SE) erfolgreich.
Die besten Resultate holte der Neffe von Daniel, Lukas Kathen (Gazzi, schwarz
V97 BVJP, Gazzi andalusier hv96 SE)
in der Jugendabteilung. Da Onkel Daniel ihm da behilflich ist und die Tauben auch putzt, hat er großen Anteil daran.
Joachim Jacobick (18 Tauben,
1 V97, 1 hv96, 16 sg) errang den Wanderpokal für den Vereinsmeister der Gruppe Spreewald
und den des Jungtiermeisters auf der Gruppenschau in Cottbus.
Klaus Höchsmann (30 Tauben,
1 V97, 1 hv96, 24 sg, 4g) wurde, mit nur einem bzw. zwei Punkten
weniger, Zweiter in diesen Wettbewerben. Ein ausführlicher Bericht mit Bildern ist auf der Homepage des SV der Züchter der
Deutschen Schautaube http://schautauben.com/ nachzulesen. 

Toralf Golzbuder mit Altholländische Kapuziner, rot (
hv96 SF) und
Klaus Höchsmann mit Deutsche Schautauben, blau mit schw. Binden (
hv96 E)
waren auf der KVS in Cottbus erfolgreich. Allen unser herzlicher Glückwunsch!

Am Donnerstag ist Einsetzen auf unserer Vereinsschau in Calau. Also den Besuch für das Wochenende fest einplanen!        

18.10.2018 Mitgliederversammlung mit Jungtierbesprechung der Gruppe Spreewald des SV der Züchter
Deutscher Schautauben am 13. Oktober 2018 im Dorfgemeinschaftshaus Kunersdorf

Ein Bericht über die Mitgliederversammlung mit Jungtierbesprechung der Gruppe Spreewald am 13. Oktober 2018 im
Dorfgemeinschaftshaus Kunersdorf, wo unser 1. Vorsitzender Martin Zerna die Tauben besprochen hat, findet ihr HIER auf
diesem Link zur Homepage des SV der Züchter Deutscher Schautauben.
Vom NL RTV waren noch Joachim Jacobick, Joachim Ziegenbalg, Klaus Höchsmann und als Gast Joachim Kerstan anwesend.


10.10.2018 Mitgliederversammlung im DGH in Kunersdorf 
14 Züchter waren um 19:00 Uhr zur Versammlung erschienen, 8 Mitglieder hatten sich entschuldigt.
Der 1. Vorsitzende Martin Zerna gab die Urkunden für die Züchter der Champion-Tauben von unserem Rassetaubentag aus.
Er informierte uns über die Mitgliederentwicklung. Zwei Zuchtfreunde haben sich aus Alters-und Gesundheitsgründen bei unserem
Verein abgemeldet. Mit Andreas Sternberg, der Märkische Elstern in schwarz und gelb züchtet, konnten wir einen neuen Züchter in
unserer Mitte begrüßen und haben ihn einstimmig aufgenommen. Eine weitere Absichtserklärung liegt vor, so dass wir optimistisch
in die Zukunft schauen können. Wer noch Meldepapiere für unsere Vereinsschau am 10.-11.11. in Calau brauchte, konnte sich hier
versorgen. Unsere Vereinsschau 2019 findet in Eichow am 14.-15. Dezember statt, informierte uns unser 2. Vorsitzender
Toralf Golzbuder. Mit Eckard Schulz haben wir unseren neuen 1. Kassierer in den Vorstand kooptiert. Er hat ein Vereinskonto eingerichtet,
so dass wir den Beitrag nun auch überweisen können.
Unser Zuchtwart Siegfried König besprach die mitgebrachten Märkischen Elstern von Andreas Sternberg. Martin Zerna ergänzte
seine Ausführungen. Die zweite Rasse des Abends waren die Rostocker Tümmler in blau mit schwarzen Binden, deren Auferstehung
sich Siegfried König schon einige Jahre widmet. Beide Züchter informierten über die Feinheiten und Schwierigkeiten bei der Zucht ihrer
Rassen.
Dann sahen wir uns einen Film an, der uns eine Sammlung vieler europäischer Rassen bei einem Züchter im arabischen Raum zeigte
und den uns Klaus Höchsmann neben Bildern aus unserem Vereinsleben präsentierte.
Um 21:20 Uhr war die interessante Versammlung beendet und wir traten die Heimreise an. 


   

   

9.09.2018 Niederlausitzer Rassetaubentag in Kunersdorf Kunersdorf
Zu
unserem Rassetaubentag trafen sich 23 Züchter. Der 1. Vorsitzende Martin Zerna beglückwünschte Hartmut Buchler und Peter Brülke
nachträglich zum Geburtstag. Er bedankte sich bei unserem langjährigen ehemaligen Kassierer Joachim Kerstan mit einer Ehrenurkunde.
Mit „rund und wuchtig“ war das Thema seines Vortrages über die Modena überschrieben.
Es folgte die Besprechung der rund 70 mitgebrachten Jungtiere des Jahrganges 2018 durch die PR Wolfgang Dubrau, Siegfried König und
Gerd Werner. Danach lagen die Fragen des Wissenstotos über Rassetauben bereit, die angekreuzt werden mussten.
Klaus Höchsmann zeigte Filme der Brieftaubenklinik Essen über Taubenkrankheiten. In der Zwischenzeit wurden die Sieger des Wissenstotos
errechnet. Wie schon in den letzten Jahren waren Wolfgang Dubrau erster und Gerd Werner zweiter und bewiesen damit wieder ihr Fachwissen.
Toralf Golzbuder wurde dritter. Allen wurde ein Sachpreis für die Versorgung ihrer Tauben überreicht.
Die Preisrichter kürten die Champions des Jahrganges, die sie auf Grund eines Punktsystems platzierten.

Niederlausitz-Champion wurde ein 1,0 Budapester Tümmler von Siegfried König.
Reserve-Champion wurden:
0,1 Lahore von Tom Stache
0,1 Königsberger Reinauge von Siegfried König
1,0 Texaner von Eckhard Schulz
1,0 Englischer Großkröpfer von Hartmut Buchler
1,0 Feldfarbentaube von Martin Zerna.
Alle wurden mit einem Pokal geehrt.

Für die Teilnehmer war es ein angenehmer Sonntag mit interessanten Themen und Gesprächen unter Zuchtfreunden und ein weitere Höhepunkt im Vereinsleben



Mehr über unsere Veranstaltung unter
Blickpunkt.


 
anklicken

9.09.2018 Jungtierbesprechung des Bezirkes Nordost des SV der Deutschen Modeneser

Hartwig Rogge, der Bezirksvorsitzende, hatte ins Vereinsheim der Kleintierzüchter in Wildberg, Temnitztal eingeladen. 50 Jungtauben
standen zu Bewertung und wurden von
Hartwig Rogge, Werner Badack und Benjamin Trottner besprochen. Bester 1,0 der JTB war ein Schietti,
braunfahl-bronzegehämmerter von Holger Gülck, beste 0,1 war eine Gazzi, blaufahl ohne Binden von Remo Neuhäuser. Bei den herausgestellten
Tieren waren auch
1,0 Gazzi, gelb und 0,1 Schietti, schwarz mit weißen Binden von Horst Luttosch dabei. Von unserem Verein waren
Horst Luttosch und Daniel Kathen anwesend und konnten wegen der Terminüberschneidung nicht an unserem Rassetaubentag teilnehmen.

 
anklicken 

3.09.2018 Brandenburger Schautaubentag am 2.09.2018 in Wansleben
Zum mittlerweile 13. Brandenburger Schautaubentag konnte Bernd Dahlmann, der 1. Vorsitzende der Gruppe Havelland, um 10:00 Uhr
leider nur 17 Züchter im Vereinsheim des Wanslebener RGZV begrüßen. In der Vorwoche fand in Suhl der 1. Deutsche Schautaubentag statt.
Mit der terminlichen Nähe haben beide Veranstaltungen konkurriert, was man bei der Planung im kommenden Jahr beachten sollte.
Trotzdem einige Züchter eine längere Anreise haben, sind sie jedes Jahr wieder gern Gast im Havelland, wie Günter Rieger aus Bayern und
Jerzy Michalak aus Polen.
Der RGZV Wansleben war, wie auch schon im vorigen Jahr, ein guter Gastgeber und wir wurden bestens versorgt. Es gab auch wieder
eine Rassegeflügel-Jungtierschau, die wir uns kostenlos ansehen konnten.
Die Gruppe Havelland besteht 2019 30 Jahre. Das soll am Vorabend des nächsten Brandenburger Schautaubentags, der am 3.09.2019 in
Wansleben stattfindet, gefeiert werden. Bernd Dahlmann würde sich über viele Gäste freuen und lud schon alle Anwesenden dazu ein.
Er wird Unterkünfte organisieren, so dass auch Zuchtfreunde mit weiterer Anfahrt hier ein schönes Wochenende verleben können.
Der SV-Zuchtwart Rainer Redel überreichte den Ehrenpreis für den Brandenburger Meister für Deutsche Schautauben 2017 an den Erringer
Bernd Dahlmann. Rainer Redel berichtete den Anwesenden vom 1. Deutschen Schautaubentag in Suhl, dann folgte sein Fachvortrag über
die Form der Deutschen Schautaube. Nach der Mittagspause teilten sich Rainer Redel und SR Matthias Volkmann die Besprechung der
40 Jungtiere.
Fünf Tauben wurden als besonders hoffnungsvoll herausgestellt und ihre Züchter mit einem Ehrenteller ausgezeichnet:
1,0 blau m. schw. Binden Jerzy Michalak
0,1 gelb Andreas Hartleb
1,0 gelbfahl mit Binden Lothar Steuer
1,0 blau-schimmel mit schw. Binden Erwin Müller
0,1 blau-schimmel mit schw. Binden Bernd Dahlmann

Gegen 16:00 Uhr traten alle die Heimreise an.
Der Bericht mit mehr Bildern ist auch wieder auf der Homepage des SV der Züchter Deutscher Schautauben nachzulesen.

Klaus Höchsmann




28.08.2018 Der SV der Züchter der Deutschen Schautaube veranstaltete am 25./26. August 2018 in Suhl den

1. Deutschen Schautaubentag mit Jungtier-Championat und SR-Tagung
 
Von Von unserem Verein nahm Klaus Höchsmann an der Veranstaltung teil. Einen Bericht findet man HIER
auf der Homepage des SV.



20.08.2018
Wir gratulieren Peter Brülke ganz herzlich zum 70. Geburtstag

24.07.2018
Porträt für Reinhard Gardy eingefügt

21.07.2018 Bitte vormerken: Niederlausitzer Rassetaubentag im DGH in Kunersdorf am 9.09.2018
er NL RTV veranstaltet am Sonntag, den 9.09.2018 ab 9:30 Uhr im DGH Kunersdorf einen Niederlausitzer Rassetaubentag.
Jungtauben des Jahrgangs 2018 werden von den Preisrichtern begutachtet.
Neben der Auszeichnung zum Niederlausitzer Champion und mehrerer Reserve Champion wird es einen Fachvortrag zur
Taubengesundheit mit Lehrfilmen der Brieftaubenklinik Essen geben und auch der beliebte Wissenstest wird wieder stattfinden.
Gäste sind, wie immer auf unseren Veranstaltungen, gern gesehen.  

21.07.2018 Mitgliederversammlung mit Jungtierbesprechung der Gruppe Spreewald des SV der Züchter Deutscher Schautauben
Der 1.Vorsitzende Ulrich Schmoger begrüßte um 14:00 Uhr 9 Zuchtfreunde im DGH Kunersdorf. Fünf waren entschuldigt.
Er überreichte Blumensträuße an Günter Naumann zum 79. und Klaus Höchsmann zum 66. Geburtstag. Blumen bekam auch
Silke Badack für ihre nette Bewirtung bei unseren Versammlungen. Günter Naumann spendierte zum Dank eine „Dicke Wurscht“. 
Klaus Höchsmann gab die Zustimmungserklärungen gemäß Datenschutzverordnung aus, die von den Anwesenden unterzeichnet wurden.
Silvio Pakolat informierte uns über den Kassenbestand.
Bevor Joachim Jacobick die 24 Jungtiere besprach, erklärte er noch seine erfolgreiche Warzen- und Schnabelpflege in der Praxis.
Bei der Besprechung ging er nicht nur auf die Rassemerkmale ein, sondern gab bei jedem Tier auch Hinweise aus seinem reichen
Erfahrungsschatz, wie man sie noch besser zur Präsentation vorbereitet und worauf man schon beim Jungtier achten sollte.
So war es für alle eine sehr lehrreiche Veranstaltung.
Als besonders versprechend konnten
0,1 blau von Silvio Pakolat
1,0 gescheckt von Gerd Kasper
1,0 gescheckt von Philip Pakolat
herausgestellt werden. Nachdem wir uns über verschiedene Zuchtfragen, wie Fütterung und Aufzucht austauschten, informierte uns
Ulrich Schmoger über die Einladung zum 1. Deutschen Schautaubentag in Suhl. Klaus Höchsmann berichtete mittels Beamer vom
VDT-Meeting und anderen Fragen rund um die Deutsche Schautaube.
Mit dem Spruch „Lasst den Kopf nicht hängen, sonst könnt ihr nicht die Sterne sehen“, verabschiedete Ulrich Schmoger um 17:00 Uhr
die Mitglieder.
Vom NL RTV waren Joachim Jacobick, Joachim Ziegenbalg und Klaus Höchsmann anwesend.
  

       



11.07.2018 Daniel Kathen ist Vater geworden
In der 17-jährigen Geschichte unseres Vereins gab es das noch nicht und ist auch sonst bei unserer
Alterstruktur eigentlich unwahrscheinlich. Hier wird man eher Opa oder Uropa. Aber es ist passiert:
Daniel Kathen und seine Lebensgefährtin Kristin sind heute Eltern eines Sohnes geworden!
Er heißt Jeremy Elias und man kann gewiss sein, dass wir ihn in einigen Jahren in der Jugendabteilung
auf den Schauen wiederbegegnen werden. Wir freuen uns schon darauf und gratulieren den Eltern ganz herzlich.

Mitgliederversammlung am 4.07.2018 in Kunersdorf
17 Züchter waren um 19:00 Uhr erschienen, 10 waren aus unterschiedlichen, meist gesundheitlichen Gründen
entschuldigt. Nachträglich konnten wir Horst Schumann zum 80. und Reinhard Gardy zum 70. Geburtstag gratulieren.
Mit einer Erläuterung für die Mitglieder wurde das Formular für die Zustimmungserklärung im Sinne des Datenschutzgesetzes
ausgegeben, das von allen Anwesenden unterzeichnetet wurde. Die Nichtanwesenden werden wir anschreiben, um auch
ihre Zustimmung für die Veröffentlichung ihrer Daten z.B. auf unserer Homepage kurzfristig einzuholen.

Der 1.Vorsitzende Martin Zerna moderierte ein Gespräch über Zuchtfragen an, wo jeder seine Erfahrungen, 
auch über das aktuelle Zuchtjahr, einbringen konnte. Das führte zu den Themen Fütterung, Haltung, Krankheiten,
wie JTK. Hierzu fügte sich der Beamer Bericht von Klaus Höchsmann über das Meeting der
VDT Jahreshauptversammlung in Kassel nahtlos ein, den er mit seinen Stellungnahmen kommentierte.
Robert Begerock hatte uns je 1,1 Elsterkröpfer in gelb und schwarz mitgebracht, die Martin Zerna mit seiner
Fachkenntnis und seinem Hintergrundwissen zur Rasse fachgerecht besprach. Als Besonderheit hatte er noch einen
Englische Short Faced Tümmler, almond mit schwarzer Mosaikzeichnung auf einem Flügelschild mitgebracht.
Insgesamt war es für jeden Teilnehmer wieder eine sehr interessante und lehrreiche Versammlung mit angeregter
Diskussion unter Zuchtfreunden.
Für den Bericht von der VDT JHV war leider keine Zeit mehr, wir werden ihn auf der nächsten Versammlung nachholen.

anklicken
   


25.06.2018 Wir gratulieren Reinhard Gardy ganz herzlich zu seinem 70. Geburtstag

2.05.2018 Mitgliederversammlung des NL RTV in Kunersdorf
22 Anwesende konnte unser 1. Vorsitzender Martin Zerna um 19:00 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus
begrüßen. Wir haben beschlossen, dass unsere Vereinsschau 2019 vom 14.-15. Dezember des Jahres
in Eichow stattfinden wird. Beim Rundtischgespräch berichteten die Züchter über ihre ersten Erfolge
oder Schwierigkeiten im neuen Zuchtjahr. Die Tierbesprechung hatte das Thema Coburger Lerchen.
Klaus Schneider aus Groß Breesen hatte uns Tauben in allen drei Farbenschlägen mitgebracht,
Klaus Hockwin zeigte sie uns im Farbenschlag silber ohne Binden. Nach Erläuterungen über die
Rasse durch Martin Zerna und Besprechung der Tiere durch unseren Zuchtwart Siegfried König fand
eine interessante Diskussion der Züchter statt. Klaus Höchsmann hatte Giant Homer in schwarz- und
silber-sprenkel dabei. An einer Taube konnte er gut die Wirkung der Modifikation auf das
äußere Farbbild aufzeigen, da sie ihre Grundfarbe in mosaikfarbener Zeichnung auf einem Flügel zeigte.
Martin Zerna zeigte uns seltene Ausschußfehler, wie eine anliegende Zehe bei einer Modeneser Taube.
Bei einer Abstimmung sprach sich eine überwiegende Mehrheit dafür aus, dass wir das
Dorfgemeinschaftshaus Kunersdorf zu unserem Vereinslokal machen und unsere zukünftigen
Versammlungen hier stattfinden werden. Klaus Höchsmann hatte in seinem Beamervortrag noch
interessante Informationen zu unserem Hobby, wie z.B. die Kumru-Tauben. 


   
anklicken

 

19.04.2018 Wir gratulieren Gerd Matschke ganz herzlich zu seinem 50. Geburtstag

18.04.2018 Martin Zerna wurde Ehrenmitglied im Modena Club Deutschland
Unser 1. Vorsitzender Martin Zerna konnte sich über eine besondere Ehrung freuen.
Nachdem ihm schon 1992 die Ehrenmitgliedschaft der Gruppe Ost des SV übertragen
wurde, ernannte man ihn im November 2017 zum Ehrenmitglied des Hauptvereins.
Wir gratulieren ganz herzlich!

anklicken


8.04.2018
Jahreshauptversammlung des Bezirks Nordost des SV der Deutschen Modeneser
Man traf sich wieder in Chorin im "Waldseehotel Frenz“. Bei den anstehenden Wahlen wurde Benjamin Trottner
zum 2. Vorsitzenden gewählt und Remo Neuhäuser als 2. Geschäftsführer bestätigt. Daniel Kathen wurde
Beisitzer im Vorstand. Eine besondere Freude war auch die Anwesenheit vom Zuchtwart Werner Badack,
der im vorigen Jahr schwer erkrankt war. Von unserem Verein nahmen Daniel Kathen, Siegfried König,
Horst Luttosch und Willy Meyer an der JHV teil. Karl-Heinz Sommer, für den das Erscheinen sonst eigentlich
Pflicht ist, ist leider im Krankenhaus. Wir wünschen ihm gute Genesung!

 

 
 
5.04.2018 Öffentlichkeitsarbeit unseres Vereins

In der Ausgabe 7/2018 der GZ erschien ein Bericht von unserer JHV

anklicken

In der LR vom 4.04. erschien ein Artikel über Joachim Jacobick

anklicken



2.04.2018 Wir gratulieren unserem Mitglied Horst Schumann ganz herzlich zu seinem 80. Geburtstag

                    



19.03.2018 Martin Zerna hat sich hat sich mit einer Grußadresse bei den
polnischen Züchtern für die Ausstellung in Drzonkow bedankt.
Diese wurde ins Polnische übersetzt und auf ihrer Homepage eingefügt:


Eine internationale Ausstellung von Format
Seit inzwischen 15 Jahren besteht zwischen den Rassetaubenvereinen von Zielona Gora und
dem der Niederlausitz eine enge Freundschaft. Verschiedenste Veranstaltungen werden gegenseitig
besucht. Das ist ein fortlaufender Prozess, den die Züchter beider Seiten nicht mehr missen möchten.
Am 6. und 7. Januar diesen Jahres hatten unsere Freunde aus Zielona Gora zu einem gemeinsamen
polnisch deutschen Ausstellungs-Projekt im Rahmen der Euroregion Spree-Neiße-Bobr in die
wunderschöne Sporthalle nach Drzonkow eingeladen.
Gern beteiligten sich auch unsere deutschen Züchter als aktive Aussteller. Präsentiert wurden knapp
1.000 Tiere, überwiegend Rassetauben.
Eine Gruppen-Sonderschau der Züchter Deutscher Schautauben aus der Region Zielona Gora
war der Ausstellung angeschlossen. Das wiederum motivierte den wohl besten Züchter der Rasse
in Europa, Joachim Jacobick, trotz seines Alters die Ausstellung zu besuchen und viele Gespräche
zu führen. Und auch sonst dürfen wir ehrlich feststellen, dass sich, gemessen an den ausgestellten
Tauben, einige Rassen rasant und extrem verbessert haben. Setzt sich diese Entwicklung so weiter fort,
dann stehen den polnischen Züchtern die „Goldenen Jahre“ erst noch bevor. Man muss die Chancen nur
nutzen, die sich bieten.
Die Aussteller und Besucher, aus Deutschland waren wir mit einem großen Bus angereist, bedanken
sich herzlich bei den Vereinsmitgliedern von Zielona Gora. Wir wissen aus eigenen Erfahrungen,
welche Mühen, Vorbereitungen und Arbeit in diesen Projekten steckt. Wir sagen, es war eine exzellente
polnisch deutsche Ausstellung, die abermals deutlich gemacht hat was erreicht werden kann,
sofern gemeinsam einer Sache, unserem Hobby, gedient wird.
Danke, liebe Taubenfreunde aus Zielona Gora und Umgebung, für das schöne Event!

   Martin Zerna

Vorsitzender des Niederlausitzer Rassetaubenvereins


4.03.2018 JHV des NL RTV in Kunersdorf
Trotz des kurzfristigen Wechsels des Veranstaltungsortes wegen Krankheit, haben 24 Mitglieder
den Weg ins Dorfgemeinschaftshaus nach Kunersdorf gefunden. Wir haben nach einem
Mitgliederbeschluss das erste Mal Sonntagvormittag um 9:30 Uhr begonnen, um unseren älteren
Teilnehmern die Fahrt bei Dunkelheit zu ersparen.
In einer Schweigeminute gedachten wir unseren verstorbenen Zuchtfreund Claus-Peter Bierstedt.
Dann standen Ehrungen auf der Tagesordnung. Joachim Jacobick wurde zum zweiten Mal
hintereinander der Wanderpokal für den Vereinsmeister übergeben. Wolfgang Dubrau, als 2.
und Martin Zerna als 3. Vereinsmeister wurde eine Urkunde überreicht.
Joachim Ziegenbalg, der im Januar 60 Jahre alt geworden ist, bekam seinen Geburtstagsflyer.
Der 1. Vorsitzende Martin Zerna ließ in seinem Rechenschaftsbericht das letzte Jahr Revue passieren
und informierte die Mitglieder über Vorhaben unseres Vereins in 2018. Wir haben uns auf den
16.06.2018 als Termin für unsere Fahrt zum Taubenmuseum bei Karlheinz Sollfrank geeinigt.
Dazu laden wir schon jetzt interessierte Züchter und Angehörige ein. Der Preis wird sich um
40,- Euro bewegen.
Als Zuchtwart hielt Siegfried König dann den Zuchtbericht. Es folgte der Kassenbericht und der
positive Bericht der Kassenprüfung. Der Kassierer und der Vorstand wurden daraufhin einstimmig
entlastet. Turnusmäßig standen die Wahl des 2. Vorsitzenden und des 1. und 2. Schriftführers an.
Die Amtsinhaber Toralf Golzbuder, Joachim Ziegenbalg und Klaus Höchsmann wurden im Block
einstimmig wiedergewählt, nachdem sie ihre Bereitschaft für eine weitere Amtsperiode erklärt
hatten. Einstimmig wurde auch beschlossen, wie wir in der Zukunft mit säumigen Beitragsschuldnern
umgehen. Wer zwei Jahre mit dem Betrag in Verzug ist, bekommt schriftlich einen Termin zur
Begleichung der Schuld gesetzt. Hält er diesen Termin nicht ein, wird er als Mitglied unseres
Vereins gestrichen. Martin Zerna zeigte uns Bilder von unserer Vereinsschau, der Polnisch-Deutschen
Taubenschau in Drzonkow und der Polnischen Nationalen Taubenschau in Kielce. 
Die Räumlichkeiten und die Versorgung durch Sylvia Badack haben uns sehr gut gefallen, so dass
wir uns schon auf den nächsten Termin hier freuen. Spätestens am 9. September sind wir hier
mit unserem Niederlausitzer Rassetaubentag wieder zu Gast.



            
 3.03.2018 JHV der Gruppe Spreewald des SV der Züchter der Deutschen Schautaube
Am 3.03.2018 um 14:00 Uhr begrüßte Ulrich Schmoger 10 der 14 Mitglieder zur JHV im DGH in Kunersdorf. Ulrich Schmoger ist seit
45 Jahren Mitglied der Gruppe Spreewald und des SV. Dafür wurde ihm eine Ehrenurkunde überreicht. Joachim Jacobick konnte für
die Bewertungen seiner Tauben auf unserer Gruppenschau den Wanderpokal für die Vereinsmeisterschaft und den
Jungtierwanderpokal für ein weiteres Jahr mit nachhause nehmen. Die Zweit- und Drittplatzierten dieser Wettbewerbe erhielten eine
Ehrenurkunde. Wir können feststellen, dass sich unsere Einladungen per Postkarte vor jeder Versammlung gut auf die Beteiligung
auswirken. Der Vorsitzende konnte auch eine positive Bilanz über unsere Gruppenaktivitäten ziehen.
Die GS mit der Beteiligung, der Qualität der Tauben, den neuen Aufstellern und Flyern war ein voller Erfolg. Die zwei Aufsteller hatte
Klaus Höchsmann anfertigen lassen. Einen hat er gesponsert. Für den zweiten ging der Sammelteller herum und ruckzuck waren
50,- Euro zusammen und wurden übergeben. Es herrscht unter den Zuchtfreunden innerhalb der Gruppe eine sehr angenehme
Atmosphäre vor. Jeder versucht sich einzubringen und sein Bestes zu geben. Ulrich Schmoger lobte auch die Außendarstellung
unserer Arbeit auf den Homepages des VDT, SV und NL RTV, sowie in der GZ. Jeder Zuchtfreund bekommt eine Glückwunschkarte
zum Geburtstag und der Gruß erscheint in der GZ. Joachim Jacobick wurde auf der VDT und HSS in Leipzig, Deutscher- und SV-Meister,
Klaus Höchsmann erreichte zwei Mal die Bewertung hv.
Im DGH in Kunersdorf finden wir sehr günstige Bedingungen vor. So konnten wir hier 2017 zwei Jungtierbesprechungen mit insgesamt
107 Tauben durchführen. Trotzdem wir zum Jahresanfang eine Abmeldung hatten, haben wir durch zwei Neuaufnahmen unsere
Mitgliederzahl steigern können. Sebastian Pakulat und Joachim Ziegenbalg verstärken unser Team. Die Kassenprüfer
Joachim Jacobick und Walter Lehmann bescheinigten unserem Kassierer Silvio Pakolat eine akkurate Arbeit mit Kasse und Kassenbuch.
Walter Lehmann empfahl die Entlastung des Kassierers und des Vorstandes, was einstimmig geschah.
Da wir ab 2018 unter den Mitgliedern keinen SR mehr zur Durchführung unserer Jungtierbesprechungen haben, mussten wir uns eine
andere Lösung einfallen lassen. Die erste Tierbesprechung werden Joachim Jacobick und Ulrich Schmoger gemeinsam durchführen.
Zur zweiten, Anfang Oktober, konnten wir den SR Matthias Volkmann gewinnen.
Unsere GS 2019 wird anlässlich des 65-jährigen Bestehens unserer Gruppe, die früher Gruppe Senftenberg hieß, in Senftenberg/Kleinkoschen
stattfinden. Die Abstimmung darüber ergab eine Gegenstimme. Jedem Mitglied wurde der Jahresplan für 2018 und eine aktuelle Mitgliederliste
übergeben. Klaus Höchsmann zeigte Beamer-Bilder von unserer GS, von der HSS und von anderen Ausstellungen.
Unser 2. Vorsitzender und Kassierer, Silvio Pakolat feierte am 15.01.2018 seinen 55. Geburtstag. Er bedankte sich für die Glückwünsche
mit Kaffee, Kuchen und Getränken. Vom NL RTV nahmen Joachim Jacobick, Klaus Höchsmann und Joachim Ziegenbalg teil.
Klaus Höchsmann                


28.02.2018 Am 1. März ist Taubenhochzeit ...
besagt eine alte Züchterregel. Doch das Wetter ist auch nicht mehr das, was es einmal war.
Einige beginnen schon früher mit der Zucht, wie z.B. Daniel Kathen. Die Befruchtung war sehr gut
und rechtzeitig zum Schlupf nächste Woche weicht die knackige Kälte.
Wir wünschen allen Züchtern einen guten Start in die Zuchtsaison 2018!

  
anklicken

21.02.2018 Vorstandssitzung
Heute traf sich der Vorstand unseres Vereins zur Vorbereitung der Jahreshauptversammlung
in der Gaststätte "Zur Linde" in Koßwig. Alle sieben Mitglieder waren anwesend.

13.02.2018 HSS Giant Homer am 13.-14. Januar 2018 in Brachstedt
343 Giant Homer wurden hier ausgestellt. Unser Mitglied Michael Sachse hat sich wieder gut behauptet.
Er hat 10 Tauben aus seiner Zucht gezeigt:

6 x blau mit schwarzen binden,
3 hv96, 2 sg95, 1 sg93, 5 Preise
4 x schwarz,
2 hv96, 1 sg95, 1 g92, 3 Preise  



Siegfried König war Aussteller auf der Regionalausstellung für Rassetauben, die am 10.-11. Februar
in Posen stattfand. Er stellte 12 Deutsche Modeneser Gazzi in blau und blau mit schwarzen Binden aus.
Alle Bewertungen lagen im hohen sg-Bereich.
Zwei Mal gab es 97 Punkte, also Vorzüglich



12.02.1018 Herzliche Glückwünsche für Hartmut Buchler,
der heute seinen 60. Geburtstag feiert.




29.01.2018 Polnische Nationale in Kielce
Kielce, rund 180 km südlich der polnischen Hauptstadt Warschau gelegen, ist die Hauptstadt der Woiwodschaft
Heiligkreuz im Südosten von Polen und steht mit rund 200.000 Einwohnern auf der Liste der Städte Polens auf
dem siebzehnten Platz. Hier findet zum wiederholten Male die Polnische Nationle mit 4000 Rassetauben
und 400 Stück Geflügel plus Kaninchen
statt. Wie in Polen üblich, gibt es natürlich auch eine große
Geflügelbörse. Der Leipziger Verein organisiert jährlich eine Busfahrt zum Besuch dieser Ausstellung.
Unser 1. Vorsitzende Martin Zerna und unser Zuchtwart Siegfried König haben sich wieder angeschlossen
und ein interessantes Wochenende erlebt.


28.01.2018 66. Oberlausitzer Rassegeflügelschau in Schönbach vom 26.-28.01.2018
Schönbach, als allerletzte Ausstellung der Saison in unserer Region, konnte in diesem Jahr nicht
die Tierzahlen der Vorjahre erreichen und hatte mit 1500 Nummern rund 1000 weniger.
Trotzdem war es wieder eine Reise wert und bot auch gute Möglichkeiten zum Verkauf überzähliger Tiere.
Erfolgreiche Aussteller von unserem Verein waren:

Daniel Kathen mit Deutscher Modeneser, Schietti, blau mit schwarzen Binden
V97 LVP
 mit Deutscher Modeneser, Schietti, blauschimmel
sg95 GB
 mit Deutscher Modeneser, Gazzi, blau ohne Binden
sg 94 E
Wolfgang Dubrau mit Sächsischer Weißschwanz, kupfer, Voliere
hv96 GB
Robert Begerock mit Elsterkröpfer, schwarz
sg94 Z
Wir gratulieren!



21.01.2018 Siegfried König beim 57. Städtekampf der Kurzschnäbler in Meyenburg

Diese traditionsreiche Veranstaltung findet immer zum Abschluss der Ausstellungssaison statt.
Auf keiner anderen Ausstellung in der Rassetaubenwelt sind so viele dieser kleinen „Kerle“ zu bewundern.
Nachdem die Schau 2017 ebenfalls der Geflügelpest zum Opfer fiel, lediglich eine Ortsschau wurde
zugelassen, sind in diesem Jahr 1267 Kurze angetreten. Dazu kommt noch eine Sonderschau der
Gruppe Nord des Clubs der Brünner Kröpfer mit 146 Tauben. Das ist ein neuer Melderekord!

Für unseren Zuchtwart Siegfried König ist es schon ein Muss, jedes Jahr an dieser Veranstaltung als
Aussteller und Preisrichter teilzunehmen. In diesem Jahr war er mit 32 Tauben in drei Rassen dabei,
von denen keine unter sg bewertet wurde.


Budapester Kurze, blau mit schwarzen Binden, blaugehämmert
hv96 E
Königsberger Reinaugen, weiß
hv96 E
Englische Short Faced Tümmler, golddun, agate rot
hv96 E  

Herzlichen Glückwunsch!

     
  




19.01.2018 Claus-Peter Bierstedt verstorben
Unser Mitglied, der Ehrenmeister des VDT und Preisrichter Claus-Peter Bierstedt ist am 17.01.2018
im Alter von 71 Jahren seiner schweren Krankheit erlegen.
Die Beerdigung findet am 10.02.2018 um 11:00 Uhr auf dem Friedhof in Proßmarke statt.

19.01.2018 Unsere Termine für 2018 wurden eingefügt

9.01.2018 Eckhard Schulz berichtet von der 21. Prignitz-Rassetaubenschau in Meyenburg

Angeschlossen waren eine Sonderschau Berliner Lange und Langlatschige Tümmler, eine Werbeschau Texaner und
die 15. Clubschau des RTC Prignitz. Es wurden 2207 Tauben von 183 Ausstellern gezeigt, plus ca. 150 Tauben
in der Verkaufsabteilung. Eine gut organisierte, solide Schau, die ihn bei einer erstmaligen Teilnahme sehr überrascht hat.
Mit 295 Texanern wurde eine super Meldezahl erreicht. Nach dem es für ihn in Leipzig nicht optimal lief, konnte er nun
doch noch einen sehr guten Saisonabschluß verzeichnen. Auf seine 20 Texaner wurden folgende hohe Bewertungen vergeben:
3 mal
V97, 2 EB
4 mal
hv96 E
5 mal
sg95 E oder Z
Herzlichen Glückwunsch!

Hier einige Bilder von den
V97 und hv96-er Tauben
, die die Qualität der Texaner von Eckhard Schulz belegen.


anklicken
 
 
7.01.2018 Unsere Fahrt zur Polnisch-Deutschen Rassegeflügelausstellung in Drzonkow
20 Mitglieder und Gäste haben an der Busfahrt nach Drzonkow teilgenommen. Nach dem Start in Groß Jamno bei
Forst, über Cottbus, Peitz und Gubin sind wir nach Zielona Gora gefahren. Die Polnisch-Deutsche Ausstellung findet
zu Ehren von unserem verstorbenen Mitglied und ehemaligen Vorsitzenden des LV Berlin-Brandenburg, sowie
Präsidiumsmitglied des BDRG Manfred Luge statt, der viel für die Freundschaft der Züchter aus beiden Staaten getan hat.
Unser Verein tritt als Mitveranstalter auf und Martin Zerna fand wie gewohnt würdige Begrüßungsworte im Katalog.
Unsere Meldungen wurden standgeldfrei angenommen. Bei freiem Eintritt und Katalog gab es wertvolle Ehrenpreise
und einen Gutschein für ein schmackhaftes Mittagessen.
Der Verkauf verlief eher schleppend. Wer gehofft hatte, seinen Bestand noch kräftig zu bereinigen, hatte sich verrechnet.
Nur hochwertige Tauben fanden ihren Käufer. Die Qualität der polnischen Rassetaubenzuchten ist in den letzten Jahren
kräftig angestiegen.
Die Ausstellung umfasste 1034 Nummern und eine große Verkaufsabteilung. Wir konnten unsere Tiere mit dem hohen
Rassestand der polnischen Tauben vergleichen und viele für uns unbekannte Rassen bestaunen.
Nur die besten der Rasse/des Farbenschlages bekommen einen Preis. Zusätzliche E- oder Z-Preise, wie bei uns,
gibt es nicht. Neu für uns war auch, dass alle Käfige von der Ausstellungsleitung mit Kabelbindern verschlossen waren
und damit das vorzeitige Einpacken zum Ende der Schau unterbunden wurde.
Erst nach dem offiziellen Finale um 15:00 Uhr wurden die Käfige geöffnet.    


Erfolgreiche Aussteller vom NL RTV waren:
Siegfried König mit Deutsche Modeneser, blau ohne Binden
V97
Martin Zerna mit Einfarbige Mövchen, schwarz
V97
Bernd Fritsch mit Römer
hv96
Jürgen Kraßka mit Ungarische Riesentauben
hv96
Bernhard Schulz mit Strasser, schwarz
hv96
Wolfgang Kamuf mit Mährische Strasser, schwarz
hv96
Arno Zietz mit Mährische Strasser, schwarz
hv96
Martin Zerna mit Feldfarbentauben, rot mit weißen Binden
hv96
Martin Zerna mit Englische Short Faced Tümmler, almond
hv96
Dietmar Saschowa mit Römer
sg95
Wolfgang Kamuf mit Strasser, blau
sg95
Arno Zietz mit Mährische Strasser, stahlblau
sg95
Klaus Höchsmann mit Giant Homer, schwarz, schwarzsprenkel
sg95
Bernd Fritsch mit Malteser
sg95
Toralf Golzbuder mit Altholländische Kapuziner
sg95
Bernhard Schulz mit Schlesische Mohrenköpfe
sg95
Arno Zietz mit Thurgauer Mönch
sg95
Siegfried König mit Polnische Mövchen, rottiger
sg94
Klaus Höchsmann mit Deutsche Schautauben, blau mit schwarzen Binden
sg93
Wolfgang Dubrau mit Einfarbige Mövchen, gescheckt
g92  

Innerhalb der Rassen wurden die besten Kollektionen von je vier Tieren ausgezeichnet:
Arno Zietz mit Mährische Strasser
1. Platz
Siegfried König mit Deutsche Modeneser
1. Platz
Wolfgang Kamuf mit Mährische Strasser 2. Platz
Klaus Höchsmann mit Giant Homer 2. Platz
Toralf Golzbuder mit Altholländische Kapuziner
2. Platz

Alle Gewinner erhielten wertvolle Ehrenpreise. 



anklicken

6.01.2018 Erste Bilder von der Bewertung bei der Polnisch-Deutschen Rassegeflügelausstellung in Drzonkow

 
Siegfried König beim Richten, Dietmar Saschowa als Schreiber

  
V-Tiere der Ausstellung

                             
                            
                                       
           
             
5.01.2018
Die Polnisch-Deutsche Rassegeflügelausstellung in Drzonkow geht jetzt in die heiße Phase
Der Aufbau und das Einsetzen liegen hinter den Züchtern. Heute urteilen die Preisrichter und krönen letztlich die besten Tauben
und Hühner. Samstag ist Besuchertag, alles ohne Eintrittskosten! Sonntag dann findet zum Abschluss der Schau die
Preisübergabe statt, zu der sicher wieder Vertreter der Behörden und Politik kommen werden.

                             

Die ersten Käfigreihen sind fertig aufgestellt und bereits erste Tiere eingesetzt. Aus Deutschland kommend war der Transporter,
den unsere Freunde aus Zielona Gora organisierten, frühzeitig zurück. Und auch auf der gegenüberliegenden Hallenseite ging
der Aufbau weiter zügig voran. Auch Taubenpaare werden präsentiert.

                             

In Polen dominieren die Tauben. Die gezielte Zucht von Hühner als Rassegeflügel entwickelt sich erst, doch inzwischen immer
schneller. Man kann das sehr gut an derartigen Fotos verfolgen. Fast alle Käfige sind jetzt besetzt. Am Freitag ist der Tag der
Bewertung und am Sonntag startet unser Bus nach Drzonkow.



4.01.2018 Unterwegs bei unseren Taubenfreunden in Polen
Anfang November 2016 führte der Niederlausitzer RTV seine Vereinsschau in Cottbus-Sachsendorf durch.
Dazu hatten wir auch die Freunde unseres Partnervereins in Polen aus Zielona Gora eingeladen. Natürlich kamen sie zu uns,
nicht allein als Besucher, sondern gleich als erfolgreiche Aussteller!
Ungeschminkt kann man konstatieren, dass die fünf Aussteller mit zwei Höchstnoten V97 NL RTV-Band (Show Racer und ESFT),
dazu weiteren Tauben mit hv und sg Bewertungen erstklassig dabei waren.

                                 

Nicht allein die Tauben aus Polen sind gut, auch ihre Züchter! Ob jetzt aktive Freunde Deutscher Schautauben oder anderer Rassen,
es haben sich dynamisch züchtende Experten entwickelt.
 

                                

In dieser Ausstellungssaison 2017/18 organisieren unsere Freunde aus Zielona Gora zum wiederholten Mal einen besonderen Event.
Sie organisieren im Rahmen eines geförderten Projektes der Euroregion Spree-Neiße-Bobr in der Tennishalle von Drzonkow,

der Ort liegt in unmittelbarer Nähe von Zielona Gora, eine Polnisch-Deutsche Tauben und Geflügelausstellung.
Rund 1.000 Tiere sind zu dieser Ausstellung von Züchtern aus beiden Ländern angemeldet worden.
Etwas können wir aus den Erfahrungen der Vergangenheit mit Sicherheit voraus sagen: Die polnischen Züchter sind wunderbare Gastgeber,
können organisieren und haben mit der Halle in Drzonkow, dem früheren Drentkau, allerbeste Voraussetzungen zu bieten.
Das Ausstellungsgebäude ist Teil eines Olympia-Stützpunktes, der von Polen und Deutschen genutzt wird.
Dazu gehört weiterhin ein Sport-Hotel und man kann direkt in Hallennähe parken. 
Empfehlenswert ist die Ausstellung beispielsweise für SV-Gruppen, die es territorial nicht übermäßig weit haben.
Wo gibt es in Deutschland noch Standgelder von 2,50 Euro? Und in Polen besteht noch ein breiteres Interesse an Ausstellungen.
Man kann dadurch nicht nur seine Rasse präsentieren, sondern möglicherweise zukünftige Züchter gewinnen.
Das alles sind optimistische Zukunftsaussichten. Die Bewertungskarten sowie der Katalog werden zweisprachig bereit gestellt.
Die Züchter der Deutschen Schautauben der Region um Zielona Gora führen ihre Gruppen-Sonderschau ebenfalls durch.
Einige von einer Preisrichter-Kommission ausgewählte Tauben, Voraussetzung sind 97 Punkte bei der Bewertung, stehen in einer
Champion-Klasse und ein Sieger wird gekürt.

                                                         

Vom Niederlausitzer RTV nehmen 15 Mitglieder an der Ausstellung teil. Unsere polnischen Freunde holten heute die Tiere beim Sammelpunkt,
der wie gewohnt bei Siegfried König lag, ab. Zuvor lieferten unsere Züchter ihre Ausstellungstauben dort ab, wobei Siegfried König (links) und
Klaus Höchsmann (rechts auf dem Foto) sich einen Überblick verschafften, wessen Tauben noch fehlten. Doch bis 14:00 Uhr waren alles startklar.
Am Sonntag startet dann ein Bus von Forst über Cottbus, Peitz und Guben in Richtung Drzonkow. Am Nachmittag nach Ausstellungsende geht
es auf dem gleichen Weg zurück.
Einige wenige Plätze sind im Bus sind noch frei. Wer Interesse hat, einmal eine polnische Ausstellung zu besuchen, diesmal gar mit internationalem Anstrich,
dazu einem traditionellen Verkaufsmarkt in der Halle, der könnte sich noch für einen sehr überschaubaren Geldbetrag bei Klaus Höchsmann anmelden.
Telefonisch geht das auf einfache Weise.